Zum 50. Jahrestag des Festival Flamenco Gitano erscheint eine CD-BoxFestival Flamenco Gitano

Im November 1965 wurde der authentische Flamenco bei uns erstmals einer breiteren Öffentlichkeit vorgestellt. Olaf Hudtwalcker, damaliger Präsident der Deutschen Jazz Föderation, brachte das Festival Flamenco Gitano zusammen mit Horst Lippmann und Fritz Rau auf deutsche Bühnen, lange bevor Paco de Lucia und Camarón de la Isla populär wurden. Im Programm konnte ein Septett um den Gitarristen Juan Maya Marote und den Sänger Diego Vargas erlebt werden, erweitert durch die beiden charismatischen Tänzerinnen La Singla und Dolores Amaya.

In der DVD-Reihe „Legends Of Lippmann & Rau“, die auch Einblicke in die ebenfalls Mitte der 1960er veranstalteten „American Folk Blues“- und „Spiritual & Gospel“-Festivals bieten, veröffentlichte der Marburger Verlag Tropical Music vor sieben Jahren bereits einen Live-Ausschnitt aus dem Karlsruher Konzert des Flamenco-Ereignisses. Auf ACT erscheint am 30. Oktober zum 50. Jubiläum des Festivals die Studioaufnahme, die nach dem Konzert im Berliner Titaniapalast am 15. November 1965 eingefangen wurde und im Original 1966 auf Fontana erschien. Produzent war damals der heutige ACT-Chef Siggi Loch. Die CD-Box umfasst außerdem die damalige Nachfolge-LP aus dem Jahre 1967 namens „Da Capo“.

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/news/2015-9-10-50-festival-flamenco-gitano/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.