Beim Jazzfestival Freiburg: Rom-Schaerer-EberleRom-Schaerer-EberleZwischen 18. und 27. September wird die Dreisammetropole Freiburg wieder zum Mekka für Jazzfans. Stargast in der diesjährigen Festival-Ausgabe ist der Pianist Brad Mehldau, der in einem Soloauftritt zu hören sein wird. Zum Finale singt Lisa Simone, Tochter von Nina, die derzeit mit ihrem Debütalbum „All Is Well“ unterwegs ist. Ansonsten konzentriert sich das Veranstalterteam von Jazzhaus, E-Werk, Schützen und Forum Merzhausen auf den europäischen Jazz. Mit dem Trio Rom-Schaerer-Erberle begrüßt man genauso wie mit der Vokalistin Sarah Buechi Schweizer Nachbarn, die jazzige Verknüpfung von Pink Floyd und Ray Bradbury alias „To The Dark Side Of The Moon“ kommt ebenfalls von einem Helvetier, dem Sänger Daniel Rohr.

Das Trio KhaliféSchumacherTristano bringt dagegen eine libanesisch-luxemburgische Begegnung auf die Bühne. Einheimische Gewächse gibt es natürlich auch zu hören in Freiburg: Das Quartett um die beiden Brüder Julian und Roman Wasserfuhr etwa, oder das Duo Le Bang Bang mit Sängerin Stefanie Boltz und Bassist Sven Faller, das sich mit dem Pianisten Martin Kälberer zusammenschließt. Umrahmt wir das Festival vom bewährten Minigipfel, der spontane Musikerlebnisse in den Freiburger Kneipen garantiert, sowie dem sonntäglichen Uferjazz rund um die Dreisam.

Weiterführende Links:
Jazzfestival Freiburg

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/news/2015-7-23-freiburg-jazzfestival/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.