psychische Gesundheitspolitik in den USA https://deutschpillen.com/ Rezept Drogenkonsum während der Schwangerschaft

Besucher der Music Austria in RiedMusic AustriaMusikland Österreich. Klar, die Wiener Klassik mit Haydn und Mozart kennt man. Auch weiß man, dass unter anderem Franz Schubert von Wien aus die Romantik geprägt hat. Aber nicht nur in der sogenannten „ernsten Musik“ spielte Österreich eine Vorreiterrolle: Operette oder das Wiener Lied sind zum Beispiel über die Landesgrenzen des Alpenstaates hinaus bekannt. Und dass der gebürtiger Wiener Joe Zawinul mit seinem Stück „Mercy Mercy Mercy“ in den 1960ern einen waschechten Hit für den afroamerikanischen Saxofonisten Julian Cannonball Adderly geschrieben hat, auch darüber weiß man Bescheid. Und der Name der österreichischen Hauptstadt war mehr 30 Jahre lang Bestandteil des vom Schweizer Matthias Rüegg geleiteten Vienna Art Orchestra, das Jazz und improvisierte Musik „Made In Austria“ in der ganzen Welt bekannt machte.

Die vielfältige und vielgestaltige Musiklandschaft Österreichs steht im Mittelpunkt der Messe „Music Austria“, die zum 14. Mal vom 2. bis 5. Oktober im oberösterreichischen Ried stattfindet. An den vier Tagen stellen Musikalienhändler und Instrumentenbauer ihre neuesten Produkte vor (unter anderem die tiefste, bisher gebaute Tuba), acht Stunden lang gibt es zum Beispiel auf der Radio OÖ Bühne kurze Showcase-Konzerte mit avancierter Rock- und Popmusik, mit Jazz, Funk und Soul, und der österreichische Jugendmusikwettbewerb „Podium.Jazz.Pop.Rock“ wird in der Halle 12 der Messe Ried ausgetragen. Zudem kann man sich auf einem Panel über „Die digitale Zukunft“ der Musik informieren und sich in Workshops auf diversen Instrumenten unterrichten lassen. Das komplette Programm gibt’s auf der „Music Austria“-Website.

Weiterführende Links:
„Music Austria“

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Foto
Messe Ried

Veröffentlicht am unter News
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/news/2014-9-18-ried-music-austria/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.