psychische Gesundheitspolitik in den USA https://deutschpillen.com/ Rezept Drogenkonsum während der Schwangerschaft

Beim Zürcher Jazzfestival Unerhört!: Nik Bärtsch RoninNik Bärtsch Ronin

Das 13. Zürcher Jazzfestival Unerhört! findet vom 24. bis 30. November statt. In den letzten Jahren konnte das Festival immer wieder neue Bühnen in der Stadt hinzugewinnen. „Dabei bevorzugen wir kleinere Räume, weil wir wissen, dass Jazz und Improvisationsmusik den engen Kontakt zwischen MusikerInnen und Publikum suchen. Wir ziehen die intime Live-Atmosphäre der Anonymität großer Säle vor und machen dabei unsere Erfahrung zum Massstab der Festivalgestaltung“, heißt es in einer ersten Ankündigung der Veranstalter. Von den insgesamt zehn Veranstaltungsorten, dem Museum Rietberg, GZ Riesbach, Museum Haus Konstruktiv, Musikklub Mehrspur, Theater Neumarkt, Altenheim Bürgerasyl-Pfrundhaus und Jazzclub Moods im Schiffbau, ist die Rote Fabrik die zentrale Spielstätte geblieben.

Das Exil und Jazzbaragge@Mehrspur konnten in diesem Jahr neu hinzugewonnen werden. Im Exil wird es anlässlich des zehnjährigen Jubiläums der Montagskonzerte von Nik Bärtsch dessen Band Ronin in einem Doppelprogramm mit dem großen Ensemble der Hochschule Luzern Musik, das für dieses Festival von Vijay Iyer geleitet wird, geben. Zusammen mit Rudresh Mahanthappa, der in diesem Festivaljahr die Workshop-Band der Zürcher Kunsthochschule leitet, wird Iyer auch im Duo auftreten. Neben zahlreichen anderen Musikern werden Kris Davis, Steve Coleman & Five Elements, Marilyn Mazur Celestical Circle sowie Aki Takase und Alexander von Schlippenbach mit ihrer Eric-Dolphy-Hommage „So long Eric!“ zu erleben sein.

Weiterführende Links:
Unerhört!

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Foto
Martin Möll

Veröffentlicht am unter News
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/news/2014-8-14-zuumlrich-unerhoumlrt-festival-2014/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.