Herbie Hancock MwandishiHerbie Hancock Mwandishi

Es ist auch sein Jahr der großen Worte. Im Rahmen einer Einladung zur renommierten „Charles Eliot Norton Professor Of Poetry“ an der Harvard University begann der 74-jährige Herbie Hancock seine zweimonatige Vorlesungsreihe unter dem Motto „The Ethics Of Jazz“ mit „The Wisdom Of Miles“. Schließlich hatte Miles Davis in seiner Autobiografie einst geschrieben: „Herbie war die nächste Stufe nach Bud Powell und Thelonius Monk, und ich habe noch niemanden gehört, der sein Nachfolger sein könnte“.

Als Beleg für seine Kreativität zwischen 1969 und 1972 gibt es nun bei Warner eine CD-Box mit drei Alben, die die Entstehung von Herbie Hanocks Mwandishi Band dokumentieren. „Fat Albert Rotunda“, „Mwandishi“ und „Crossing“ erscheinen in einer Pappbox mit Replikas der Originalcover, Bonus-Tracks und einem 32-seitigen Booklet mit einem Text von Bob Gluck. Glucks Buch „You’ll Know When You Get There: Herbie Hancock And The Mwandishi Band“ erschien 2012 bei University Of Chicago Press. Für Herbst 2014 hat der Pianist und Keyboarder dann ein eigenes Buch angekündigt: Bei Viking Press erscheinen Ende Oktober seine Memoiren, „Herbie Hancock – Possibilities“, mit der der 14-malige „Grammy“-Gewinner sich nicht nur an Jazzfans wenden möchte.

Weiterführende Links:
Herbie Hancock

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/news/2014-6-26-herbie-hancock-spaumltlese/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.