psychische Gesundheitspolitik in den USA https://deutschpillen.com/ Rezept Drogenkonsum während der Schwangerschaft

Am 30. und 31. Januar in Oslo: World WomanWorld Woman

Den „Jahrespreis der deutschen Schallplattenkritik“ 2014 bekommt die norwegisch-pakistanische Künstlerin, Musikproduzentin, Komponistin, Dokumentarfilmproduzentin und Menschenrechtsaktivistin Deeyah Khan. Mit ihrer Produktionsfirma „Fuuse Mousiqi And Films“ hat sich Khan zum Ziel gesetzt, in Musik, Filmen oder Gesprächspodien denjenigen eine Stimme zu geben, die aufgrund ihrer kritischen Haltung zum Schweigen gebracht worden sind. Musikalisch ist sie in diesem Zusammenhang mit der CD-Kompilation „Iranian Woman“ hervorgetreten, die persische Frauenstimmen der Gegenwart vereinigt.

Khan wird am 30. und 31. Januar im Rikscenter Oslo auch eine zweitägige Konferenz mit dem Namen „World Woman“ leiten. Hier diskutieren weibliche Aktivisten, Künstler, Journalisten, Führungskräfte, Politiker und Wissenschaftler, musikalische Performances und Poesie begleiten die Gespräche. Geplante Themen sind unter anderem Frauen, Kunst und Aktivismus, die Gefahr des Extremismus und des Jihads oder Friedensarbeit aus weiblicher Sicht. In den Begleitkonzerten treten unter anderm Marilyn Mazur, Mari Boine, Bugge Wesseltoft und John McLaughlin auf.

Weiterführende Links:
„World Woman“

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/news/2014-12-18-oslo-world-woman/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.