Bei der Preisverleihung auf der WOMEX: Mário Lúcio Sousa & MarizaMário Lúcio Sousa & Mariza

Bei der 20. Ausgabe der Weltmusik-Fachmesse WOMEX sind vergangenes Wochenende in Santiago de Compostela folgende Awards vergeben worden: Den „Artis Award“ erhielt die portugiesische Fadista Mariza, die vor zwölf Jahren bei der WOMEX ihren ersten Showcase-Auftritt hatte. Für die „Professional Excellency“ wurde der kapverdische Musiker und Kulturminister Mário Lúcio Sousa ausgezeichnet, und so sein unermüdlicher Einsatz für Kunst und Kultur des Atlantik-Archipels gewürdigt. In seiner Dankesrede wies er darauf hin, dass er die Auszeichnung als „kollektiven Preis“ betrachte, der allen gelte, die sich für Dialog und Bewahrung der Vielfalt einsetzen, denn sie arbeiteten für den Frieden. Bei der Feierstunde fand sich Mário Lúcio Sousa zu einem spontanten Duett mit Mariza auf der WOMEX-Bühne zusammen.

Den „Label Award“ erhielten in diesem Jahr Glitterbeat Records, die unter der Regie des Walkabouts-Musikers Chris Eckman in den letzten Jahren vor allem mit Veröffentlichungen im Bereich „Desert Blues“ und westafrikanische Musik Erfolge verbuchen konnten. Zu den Künstlern auf Glitterbeat zählen Aziza Brahim, Tamikrest, Lobi Traoré und Noura Mint Seymali.

Weiterführende Links:
WOMEX

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Foto
Jacob Crawfurd

Veröffentlicht am unter News
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/news/2014-10-30-santiago-womex-awards/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.