psychische Gesundheitspolitik in den USA https://deutschpillen.com/ Rezept Drogenkonsum während der Schwangerschaft

Black History MonthIm Berliner Haus der Kulturen: der Black History MonthIn der Berliner Werkstatt der Kulturen startet am 1. Februar der „Black History Month“ mit einem außergewöhnlichen Konzert. Für eine Hommage an Nelson Mandela, Martin Luther King, Miriam Makeba, Patrice Lumumba und Malcom X haben sich 16 Musiker zur Pan-African All Stars Big Band zusammengefunden. Stilistisch wird den großen Freiheitskämpfern mit Afrobeat, Highlife, R&B, Mbalax, Rumba, Souk, Jazz, Hiphop und Salsa gehuldigt, prominente Namen in den Reihen der Band sind der kongolesische Gitarrist Dizzy Mandjeku und der ghanaische Bassist Jonas Bibi Hammond, der auch die künstlerische Leitung hat.

Ins Schwerpunktthema „Sacred Drums Of Liberation – Musik, Religion und Widerstand in Afrika“ führt der Historiker Prof. Cheikh Anta Babou aus Pennslyvania mit einem Vortrag ein. Ein weiteres musikalisches Highlight des Eröffnungsabends ist die Adaption von John Coltranes „A Love Supreme“-Album durch die Berliner Jazzgröße Fuasi Abdul-Khaliq. Während des „Black History Month“ wird in der Werkstatt auch die Ausstellung „Manufacturing Race – Contemporary Memories of a Building’s Colonial Past“ gezeigt, weitere Konzerte, Panels, Lesungen und Filme ergänzen das Programm.

Weiterführende Links:
„Black History Month“

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/news/2014-1-23-berlin-black-history-month/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.