psychische Gesundheitspolitik in den USA https://deutschpillen.com/ Rezept Drogenkonsum während der Schwangerschaft

Vijay IyerMacArthur Fellowship für Vijay IyerJährlich vergibt die amerikanische „MacArthur Foundation“ ihre „Fellowships“. Mit diesem Stipendium will die Stiftung Künstler verschiedener Gattungen und Genres aus den USA auszeichnen, die mit ihren Werken das Potenzial haben, die Entwicklung zeitgenössischer Kunst voranzubringen. Natürlich werden immer auch Jazzmusiker in dieses „Fellowship“-Programm aufgenommen. 2013 darf sich der Pianist und Komponist Vijay Iyer darüber freuen, in den kommenden fünf Jahren mit einer Summe in Höhe von insgesamt 625.000 US-Dollar gefördert zu werden. „Als ich den Anruf von der ,MacArthur Foundation‘ bekam, stürmte eine ganz Bandbreite von Gefühlen auf mich ein“, sagte Iyer. „Später machte ich mir eine Liste mit den Namen der Musiker, die bislang ausgezeichnet wurden. Und ich dachte: Okay, jetzt gehöre ich dazu. Ab sofort ist es also mein größtes Ziel, selbst eine solche Persönlichkeit zu werden, wie es diese Musiker bereits sind.“

Iyer, 1971 in Rochester, New York, als Sohn indischer Einwanderer in den USA geboren, gehört zu der Gruppe von Musikern, die die Kulturgeschichte des Herkunftslandes der Eltern, Indien, mit einem zeitgenössichen Modern Jazz amerikanischer Prägung zu verbinden versuchen – wie zum Beispiel Iyer mit seinem Jazz-Piano-Trio. Doch dem Pianisten geht es um mehr als nur um einen beliebigen Crossover-Versuch – wie es auch die Begründung der „MacArthur Foundation“ deutlich macht: „Mit seinem umfangreichen Werk ist Iyer zu einer einzigartigen Stimme in der heutigen Musikszene geworden und bekräftigt somit, dass Musik nicht nur mehr ist als Unterhaltung, sondern ein wesentlicher Bestandteil der Gesellschaft.“

Weiterführende Links:
„MacArthur Foundation“

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/news/2013-9-26-macarthur-fellow-vijay-iyer/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.