Danny MichelDanny Michel, 'Black Birds Are Dancing Over Me'Vor sechs Jahren ist die afrokaribische Garifuna-Kultur durch Andy Palacio und sein Album „Wátina“ weltweit bekannt geworden. Nach dem überraschenden Tod der Ikone Anfang 2008 hat zuletzt der Honduraner Aurelio Mártinez mit seiner Scheibe „Laru Beya“ die Errungenschaften Palacios fortgeführt. Im September gibt es, wiederum auf dem Label Stonetree Records des Produzenten Ivan Duran (deutscher Vertrieb über Exil), neue Töne aus der Garifuna-Community, die sich bis heute in als Minderheit in Belize, Honduras, Nicaragua und Guatemala kulturelle Eigenständigkeit bewahren konnte.

Palacios ehemalige Band, das Garifuna Collective, hat mit alten Sängerlegenden und Gesichtern einer neuen Generation das Album „Ayó“ eingespielt – ein Songzyklus, der sich der akustisch orientierten Klangphilosophie des „Wátina“-Albums verpflichtet fühlt. Für eine zweite Stonetree-Veröffentlichung hat sich der kanadische Indie-Rocker Danny Michel mit dem Collective zusammen getan. Michel gilt seit Jahren als Kenner der Garifuna-Kultur und legt mit „Black Birds Are Dancing Over Me“ ein stimmiges Werk zwischen angloamerikanischem Songwriting und karibischen Rhythmen vor. Der Kanadier wird während des Sommers mit dem Collective auch auf Tournee durch die Staaten gehen.

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/news/2013-6-20-belize-neue-garifuna-alben/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.