auslandNeue Konzertreihe im ausland: Encounter Culture: European non-jazzWährend in der Berliner Kulturbrauerei das Festival „Jazzdor Strasbourg-Berlin“ auf Hochtouren läuft (5. bis 8. Juni), startet im ausland, der Berliner Bühne für improvisierte Musik, eine neue Konzert- und Gesprächsreihe unter dem Titel „Encounter Culture: European non-jazz“. Die von ausland und „amsterlin auxxx“ („Amsterdam Underkurrent XXX“) gemeinsam veranstalteten Gesprächskonzerte beginnen offiziell am 8. Juni mit Axel Dörner (Trompete), Hilary Jeffery (Posaune), Benjamin Duboc (Schlagzeug) und Yorgos Dimitriadis (Bass).

Zur Diskussion stehen Fragen nach den sozialen und ästhetischen Erfahrungen improvisierender Künstler in den europäischen Metropolen, insbesondere wird ein Vergleich zwischen Paris und Berlin angestrebt. Gefragt wird nach den Gründen, warum Paris seinen einstigen Status als europäische Jazzhauptstadt einbüsste und was daraus für Berlin als amtierendes europäisches Zentrum für die improvisierte Musik zu lernen ist. Am Vorabend veranstaltet „amsterlin auxxx“ im K77 ein Konzert mit Robin Hayword( mikrotonale Tuba) und dem Trio Tree mit Chris Abrahams, Burkhard Beins und Andrea Ermke, das ihre neue CD „Musica Moderna“ vorstellen wird.

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/news/2013-5-16-berlin-european-non-jazz/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.