ELBJAZZ 2018

Fatoumata DiawaraBeim nächsten Africa Festival Würzburg dabei: Fatoumata Diawara

In der letzten Ausgabe wurde das Africa Festivalam Main Opfer der Flutkatastrophe. Aus dieser Erinnerung heraus gestalten die Macher die nächste, zugleich die 25. Ausgabe und widmen sich dem Thema Wasser und Inseln. Angekündigt ist ein Fokus auf Musiker, die ihre Heimat auf afrikanischen und karibischen Inseln haben, etwa die Kapverden, La Réunion, Jamaica und Guadeloupe. Gerade dort gebe es einige Musiker, die noch nie auf dem Festival gespielt haben, diese Lücke wolle man schließen, heißt es in einem Presseschreiben.

Um das Jubiläum besonders zu gestalten, wollen die Veranstalter außerdem wieder Acts einladen, die in der Anfangszeit in Würzburg als zum Teil noch unbekannte Musiker zu Gast waren, sich schon lange nicht mehr am Main eingefunden haben und mittlerweile Stars sind. Die ersten Programmpunkte der Abendshows stehen mit Fatoumata Diawara (Mali), Mayra Andrade (Cabo Verde), The Jolly Boys (Jamaika) und Cheikh Lo (Senegal) auch schon fest. Die 2014er-Ausgabe steigt vom 29. Mai bis 1. Juni.

Weiterführende Links:
Africa Festival Würzburg

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/news/2013-12-5-africa-festival-wuerzburg-insel-special/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.