psychische Gesundheitspolitik in den USA https://deutschpillen.com/ Rezept Drogenkonsum während der Schwangerschaft

Oyvind TorvundBeim Jubiläumsfest des Berliner Künstlerprogramms: Oyvind TorvundSeit 1963 verleiht das Berliner Künstlerprogramm des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) jährlich und weltweit rund 20 Stipendien für einen meist einjährigen Aufenthalt in Berlin. In den Sparten Literatur, Film und Musik können sich die Künstler selbst bewerben, im Bereich Bildende Kunst schlägt eine Jury die Kandidaten vor. Das Berliner Künstlerprogramm versteht sich als ein Forum des künstlerischen Dialoges, der die kulturregionalen und politischen Grenzen überschreiten will. Rund 100 Veranstaltungen führt das Berliner Künstlerprogramm mit seinen Gästen in Berlin und andernorts jährlich durch, Zentrum der Aktivitäten ist die daadgalerie in der Zimmerstraße.

Jetzt feiert das Berliner Künstlerprogramm des DAAD Jubiläum. Das Festival „50 Jahre Berliner Künstlerprogramm des DAAD 1963 – 2013“ findet am 6. und  7. Dezember 2013 jeweils zwischen 17 und 24 Uhr in der Akademie der Künste am Hanseatenweg in Berlin statt. Aus dem Bereich Musik sind dabei Øyvind Torvund & Splittergruppe III mit „A Visit From A Sound Sculpture“, Tomomi Adachi und Jennifer Walshea mit „Telepathic Improvisation Concert By PUTIF – The People’s United Telepathic Improvisation Front”, Malin Bångs „Amber Room“, Les Femmes Savantes sowie das Kollektiv Musica Elettronica Viva mit seinen Gründungsmitgliedern und den ehemaligen DAAD-Stipendiaten Alvin S. Curran, Frederic Rzewski und Richard Teitelbaum und ihrem Echtzeitmusikkonzert „Symphony 104 – The Berlin“.

Weiterführende Links:
Berliner Künstlerprogramm

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/news/2013-11-28-berlin-50-jahre-daad-kuenstlerprogramm/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.