psychische Gesundheitspolitik in den USA https://deutschpillen.com/ Rezept Drogenkonsum während der Schwangerschaft

Kollektiv NightsDie sechsten Kollektiv Nights vom 27. bis 29.9. in BerlinSeit 2007 gibt es das Jazzkollektiv Berlin, damals unter anderem von dem Saxofonisten Philipp Gropper, dem Pianisten Marc Schmolling und dem Posaunisten Gerhard Gschößl auf den Weg gebracht. „Dieses Kollektiv ist ein Zusammenschluss von Bandleadern und Komponisten, die ihre schöpferischen Ziele und einzelnen Projekte mit gebündelter Kraft und Effektivität verwirklichen“, heißt es auf der Website. Mit diesem Anspruch fügen sich die Berliner Musiker in eine ganze Reihe von ähnlichen Musikerinitiativen ein, die in den vergangenen Jahren in ganz Europa gegründet wurden – wie zum Beispiel F-IRE in Großbritanien, El Gallo Rojo in Italien oder Yolk in Frankreich.

Eines der Module des Jazzkollektivs Berlin, mit dem man seit der Gründung regelmäßig an die Öffentlichkeit tritt, ist das Festival Kollektiv Nights, dessen sechste Ausgabe vom 27. bis 29. August in der Spielstätte Naherholung Sternchen in Berlin-Mitte stattfinden wird. Jeweils drei Acts pro Abend auch mit Musikern des Kollektivs geben spannende Einblicke in die noch immer umtriebige Hauptstadt-Jazzszene. Den Kollektiv-Nights-Opener macht der Saxofonist Wanja Slavin mit seinem Quartett Lotus Eaters, unter anderem gefolgt von Die dicken Finger, einem Trio um den Gitarristen Olaf Rupp, dem Quartett Das rosa Rauschen um den Saxofonisten Felix Wahnschaffe und dem Projekt Gropper/Zoubek/Eldh/Schröteler. Das komplette Programm der 6. Kollektiv Nights gibt es im Internet auf der Site des Jazzkollektivs Berlin.

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/news/2012-8-2-berlin-kollektiv-nights/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.