ELBJAZZ 2018

Myra MelfordAlpert Award In The Arts für die Pianistin Myra MelfordDer Trompeter Herb Alpert hat mit seiner 1982 gegründeten Stiftung geschätzte 100 Millionen Dollar in die musikalische Ausbildung junger Menschen investiert. Von den gut dotierten „Alpert Awards In The Arts“ haben bereits Musiker wie Steve Coleman, Butch Morris und Vijay Iyer profitiert. In diesem Jahr wurde die Pianistin Myra Melford mit dem Musikpreis der Stiftung ausgezeichnet. Der Preis ist mit 75.000 US-Dollar ausgestattet und wird jährlich in den Kategorien Musik, Tanz, Film/Video, Theater und Bildende Kunst vergeben.

Die „Alpert Awards In The Arts“ werden seit 1995 von Alpert und seiner Frau Lani Hall vergeben, die Hauptkriterien für die Auszeichnung seien das herausragende Talent der jeweiligen Künstler und ihr Mut, „ästhetische, intellektuelle und politische Risiken einzugehen, um überholte Konventionen zu überwinden“. Bei Melford wird besonders gelobt, dass es ihr gelungen sei, unterschiedliche musikalische Traditionen in einem neuen künstlerischen Ausdruck zusammenzuführen.

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Foto
Valerie Trucchia

Veröffentlicht am unter News
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/news/2012-6-7-ausgezeichnet-myra-melford/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.