psychische Gesundheitspolitik in den USA https://deutschpillen.com/ Rezept Drogenkonsum während der Schwangerschaft

9654

ECHO-Kandidaten: Vijay Iyer, Pat Metheny, Robert Glasper, Trombone Shorty und das Tingvall TrioDas Gros der diesjährigen Gewinner eines „ECHO Jazz“ ist vor kurzem bekannt gegeben worden. Wie in den beiden Jahren zuvor öffnen wir auch diesmal wieder auf jazzthing.de unsere virtuelle Wahlurne für die Kategorien „Live-Act des Jahres“ und „Label des Jahres“. Mit einer kleinen Änderung: Für die Kategorie „Live-Act des Jahres“ hat die Jazz-thing-Redaktion fünf Bands nominiert, über die ihr bis zum 24. Mai abstimmen könnt. Für die Nominierung wurden strenge Kriterien zugrunde gelegt: Die Formationen müssen zwischen dem 1. November 2010 und dem 31. Oktober 2011 in mindestens fünf europäischen Ländern und bei wenigstens fünf Festivals mit internationalem Renomée aufgetreten sein.

Die fünf Acts, die zur Wahl stehen, sind das Trio des Gitarristen Pat Metheny mit seinem gleichermaßen traditionsbewussten wie ambitionierten Modern Jazz und das vor allem live auf der Bühne begeisternde Ensemble Orleans Avenue des Posaunisten und Sängers Trombone Shorty. In seinem multistilistischen Act Experiment schlägt der Pianist Robert Glasper eine Brücke zwischen afroamerikanischem Jazz und HipHop, Funk und Soul, dessen Instrumentalkollege Vijay Iyer wiederum ist mit seinem Trio auf der Suche nach Verbindungen zwischen der Musiktradition seiner „imaginären“ Heimat Indien und dem Avantgarde-Jazz von New York. Wer das schwedisch-deutsch-kubanische Tingvall Trio jemals live im Club oder auf einer der Festivalbühnen erlebt hat, der weiß, dass man diesem Jazz-Piano-Dreier nicht nur eine Außenseiter-Chance einräumen darf: So überzeugend und vital liefern Pianist Martin Tingvall, Bassist Omar Rodriguez Calvo und Drummer Jürgen Spiegel ihre Sicht auf diese populäre Gattung.

Freie Wahl habt ihr bei der Auszeichnung zum „Label des Jahres“. Kann ACT zum zweiten Mal seinen Titel verteidigen? Wird es seinen Platz für ein anderes renommiertes Label räumen müssen? Oder rollt gar ein frecher Newcomer das Feld von hinten auf? Ihr habt es in der Hand – die Entscheidung über das „Label des Jahres“ könnt ihr ebenso bis zum 24. Mai bestimmen wie über den „Live-Act des Jahres“. Und unter allen, die ihren virtuellen Stimmzettel in unsere Wahlurne geworfen haben, verlosten wir 3 x 2 Karten für die Gala zur Verleihung des „ECHO Jazz“ in der Gläsernen Manufaktur in Dresden am 3. Juni 2012. Alle Infos in unserer Rubrik „ECHO Jazz Voting 2012“ hier auf jazzthing.de.

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Foto
Stephen Haberland

Veröffentlicht am unter News
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/news/2012-5-3-echo-jazz-wahlurne-kartenverlosung-bei-jazz-thing/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.