KUGDas Jazzinstitut der Kunstuniversität Graz (KUG) wurde 1965 gegründet und gilt als eine der führenden europäischen Ausbildungsstätten für Jazz. Jetzt hat der Förderverein Pro Jazz Graz mit Unterstützung des Jazzinstituts und des städtischen Kulturamts einen Wettbewerb für zeitgenössische Jazzkomposition ausgerufen. Bei „Jazz – Comp – Graz 2011″ sind drei Preise in Höhe von 5.000, 3.000 und 2.000 Euro ausgeschrieben, sowie ein Spezialpreis für Komponistinnen in Höhe von 2.000 Euro. Nach einer Live-Präsentation der Kompositionen am 12. April wird die Jury sich unmittelbar entscheiden.

Die Finalisten sind Alexander Bühl (Deutschland), „Meerklang“, David Gottschreiber (Schweiz), „the zone“, Julia Maier (Österreich), „New Shores Ahead“, Johannes Maikranz (Schweiz/Deutschland), „Fairy Tale“, Gerd Hermann Ortler (Italien), „Don’t Panic!“, Anton Pyvovarov (Ukraine), „Journey Of The Lightheaded“, Raphael Rossé (Frankreich/Australien), „Round And Round“, Malte Schiller (Deutschland), „Night Quiet“ und Laura Winkler (Österreich), „When It’s Getting Dark“. Der ORF schneidet die Konzerte mit, das KUG wird daraus eine CD produzieren.

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/news/2011-3-24-graz-wettbewerb/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.