Winterjazz KölnDie Kiosk-Aktion vor dem Festival Winterjazz Köln am 13.1.2012.

Am 13. Januar 2012 findet zum ersten Mal Winterjazz Köln im Stadtgarten statt. Das von der Saxofonistin Angelika Niescier kuratierte Festival soll die gesamte Kölner Jazzszene repräsentieren und alle Facetten und Nischen der Improvisationsmusik aus Köln zeigen. Am Nachmittag vor diesem Festival der Kölner Musiker hat sich das Jazzkollektiv KLAENG (unter anderem mit Pablo Held, Jonas Burgwinkel, Robert Landfermann und Frederik Köster) eine besondere Aktion überlegt und auf den Weg gebracht. Ab 15:30 Uhrsollen am 13. Januar für eine dreiviertel Stunde so viele Kioske in der Stadt mit Live-Jazz bespielt werden wie möglich. Dazu aufgerufen sind alle Kölner Musiker, gleich welcher stilistischen Ausrichtung, und je nach Größe des Kiosks sind Besetzungen von Solo über Duo und Trio bis hin zu Quintett und darüber hinaus denkbar.

„Wir haben uns mit unserem Jazzkollektiv KLAENG generell Gedanken gemacht, wie man die Kölner Bevölkerung und auch die Presse noch mehr auf den Jazz in der Stadt aufmerksam machen könnte“, sagt einer der Initiatoren dieser „Kiosk-Aktion“, der Vokalist Tobias Christl von KLAENG. „Es wird ein Mordsspaß! Stellt euch vor, jeder Kiosk in der Innenstadt wird zu gleichen Zeit mit wildestem Jazz bespielt.“ Sämtliche Infos über die Aktion gibt es Anfang Januar auf der Winterjazz-Köln-Site im Internet.

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/news/2011-12-22-koeln-kiosk-aktion/trackback/

CLOSE
CLOSE