El Mastaba CenterRoskilde Festival Award für El Mastaba Center For Egyptian Folk MusicAm Sonntag, den 30.10., ging die 17. Ausgabe der Weltmusikmesse WOMEX in Kopenhagen zu Ende, wo die Trade Fair zum abschließenden dritten Mal gastierte. Nach Aussage der Macher konnte – gegenläufig zu den Trends – ein weiterer, achtprozentiger Zuwachs an Ausstellern verbucht werden. 2.250 Delegierte und 700 Firmen aus 68 Ländern nahmen an der Messe teil, die 60 Showcases aus 532 Ländern auf ihren Bühnen präsentierte. Der Verwandtschaft von Weltmusik und Jazz wurde erstmalig in einer Spezial-Konferenz und einem Network-Meeting Rechnung getragen, die gemeinsame Zukunftsperspektiven ausloteten.

Neben den beiden WOMEX Awards für den südafrikanischen Trompeter Hugh Masekela und den Förderer äthiopischer Musik, Francis Falceto, ging der Labelpreis an World Village und sein Schwesterlabel Le Chant Du Monde, die nach Auszählung der erfolgreichsten Veröffentlichungen der letzten zwölf Monate an erster Stelle lagen. Das Roskilde Festival lobte als WOMEX-Partner ebenfalls einen Award aus, der an das „El Mastaba Center For Egyptian Folk Music“ ging, die die Entwicklung traditioneller und zeitgenössischer Musik mit lokalen Verwurzelungen anhand von musikalischen Erziehungsprogrammen fördern.

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/news/2011-11-3-kopenhagen-womex-bilanz/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.