Konono Nr. 1Auf Tournee in Deutschland: Konono Nr. 1

Das belgische Label Crammed Discs baut seine Aktivitäten auf dem Terrain kongolesischer Musik aus: Nach den diversen Veröffentlichungen aus der Congotronics-Serie ist Produzent Vincent Kenis nun aus Kinshasa hinausgegangen. In der Bergarbeiterstadt Lubumbashi hat er für den westlichen Musikmarkt eine neue Spielart urbaner kongolesischer Musik zutage gefördert, den so genannten Karindula, der auf einem gigantischen Banjo und Trommeln gespielt wird. Kenis hat seine Entdeckung auf einer CD und DVD namens „The Karindula Sessions“ (Crammed/Indigo) mit vier genretypischen Bands dokumentiert, die Mitte März erscheinen wird.

Dass die Congotronics-Story auch bei einem aufgeschlossenen Pop- und Rock-Publikum in Europa auf Resonanz stößt, spiegelt sich in neuen Live-Daten ihrer wichtigsten Band Konono No.1 wider. Die Herren mit den verstärkten Lamellophonen sind ab dem 24. Februar einen ganzen Monat lang in Deutschland, der Schweiz und Österreich auf Tour (Daten siehe „on tour“). Und auch auf der Leinwand mischen Crammed demnächst mit: Ab dem 14. April gibt es eine Dokumentation über die unvergleichlichen Staff Benda Bilili in ausgewählten Kinos.

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/news/2011-02-10-crammed-neues-aus-dem-kongo/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.