Anke HelfrichAnke Helfrich tritt in der Landesvertretung Hessen aufBereits seit sechzehn Jahren findet die Veranstaltungsreihe „Jazz in den Ministergärten“ in Berlin statt. Während der Festivaltag 2016, als nur die Landesvertretungen Saarland, Rheinland-Pfalz, Niedersachsen und Schleswig-Holstein Jazz-Projekte sowie Getränke und Speisen mit regionalem Bezug präsentierten, etwas schwächelte, sind auch in diesem Jahr wieder Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Hessen dabei. Beginn war 2002 unter dem Motto „5 Bühnen – 6 Länder – 7 Bands“. „Dieser Festtag ist einmalig: Länder und Künstler konkurrieren nicht, sondern bringen sich einzeln und individuell ein“, lautet das Credo dieser besonderen Veranstaltung von Anbeginn. Das musikalische Zusammenspiel verschiedener Bundesländer auf historischem Boden in Berlin sei einzigartig in der deutschen Kulturlandschaft.

Zu den Bands des diesjährigen Jazztages gehören mueller-mueckenheimer und die East Star Band (Brandenburg); die NDR Bigband & Nils Wogram (Niedersachsen); Saarland meets Stuttgart: „60 Jahre Michael Jackson“, Gershwin’s Porgy and Bess und Annika Jonsson (Saarland); Chef’s Secret, Isabelle Bodenseh Jazz à la Flute present „Mrs. Bo’s cookbook“ und Jan Felix May (Rheinland-Pfalz); Tango Transit und das Anke Helfrich Trio (Hessen); das Duo Filip Jers und Henrik Hallberg und das Johann Putensen Trio (Mecklenburg-Vorpommern) sowie That’s Jazz: LandesJugendJazzOrchester und The Ragtime Bandits (Schleswig-Holstein). Insgesamt fünfzehn Bands werden am 12. Oktober ab 19:00 Uhr in den Ministergärten auftreten.

Weiterführende Links:
Jazz in den Ministergärten 2018

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News

CLOSE
CLOSE