Veronika Harcsa & Bálint Gyémánt

Tell Her

(Traumton/Indigo)

Veronika Harcsa & Bálint Gyémánt – Tell Her (Cover)Kommerziell geht anders. Was im Falle von Veronika Harcsa und Bálint Gyémánt keinesfalls als Kritik verstanden werden darf. Die Sängerin und der Gitarrist hätten es sich nach dem Überraschungserfolg ihres Erstlings „Lifelover“ auch einfach machen können: wenig bis gar nichts verändern, leicht verdauliche Gesangspassagen, eingängige Riffs. Aber die beiden Ungarn wollten ihr musikalisches Vokabular vergrößern, den Ausdruck verfeinern, in die Tiefe gehen. Kurzum, sich als Künstler weiterentwickeln. Dies ist dem Duo mit „Tell Her“ durchaus gelungen. Bachs Cellosuiten inspirierten Harcsa zur Komposition „Give Time“, Produzent Jeremy Friedman streute behutsam Loops ein und Gyémánt begleitet seine Partnerin inzwischen ausschließlich auf der akustischen Gitarre, was den Bandsound in Richtung Singer-Songwriter schiebt. Dennoch bleibt es ein Jazzalbum der interessanten Sorte. Sämtliche elf Songs gleichen einer Wundertüte aus struktureller Klarheit, kluger Reduktion und poetischen Lyrics mit politischen Zwischentönen.

Text
Reinhard Köchl
, Jazz thing 117

Veröffentlicht am unter Reviews
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/review/veronika-harcsa-balint-gyemant-tell-her/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.