Tortusa

I Know This Place – The Eivind Aarset Collages

(Jazzland/edel)

Tortusa – I Know This Place – The Eivind Aarset Collages (Cover)Tortusa – unter einem seiner Pseudonyme konstruiert der Norweger John Derek Bishop aus den Arbeiten von Eivind Aarset neue Stücke. Mittels Samplermaschinerie, Modularsynthesizer, klassischen Kassettenrekordern und anderer Hardware zerlegt der Mann aus Stavanger die Vorlagen und mischt sie mit eigenen Field Recordings, die er in der Natur rund um Egersund aufgenommen hat, einer Stadt an der Dalaneküste. Ob es sich dabei um Wald, Küste oder Regen handelt, verraten die düsteren Drones nicht. Meistens mäandert Ambientes mit tief liegenden Soundverschiebungen durch die Gehörgänge, ganz selten gestattet Tortusa sich mehr als das. Ist das noch Minimal Music? Wenn, dann eine Sorte mit ganz unterkühltem, geradezu frostigem Temperament. Passend dazu serviert Tortusa, der auch als Fotograf tätig ist, Naturbilder der dunklen Art im Booklet des Albums.

Text
Uli Lemke
, Jazz thing 113

Veröffentlicht am unter Reviews
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/review/tortusa-i-know-this-place-the-eivind-aarset-collages/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.