psychische Gesundheitspolitik in den USA https://deutschpillen.com/ Rezept Drogenkonsum während der Schwangerschaft

Shalosh

Rules Of Oppression

(Contemplate/Cargo)

Shalosh – Rules Of Oppression (Cover)Shalosh ist Hebräisch und bedeutet „drei“. Hier ist also ein Trio am Werk, sogar ein Klavier-Trio. Aber doch klingen die drei Israelis anders. Hymnisch, wuchtig und dabei meistens ohne zu viel Kraftanstrengung. Die Power der Rockmusik, gewürzt mit viel Popappeal und der Fingerfertigkeit exzellenter Jazzmusiker – so könnte man die Musik von Shalosh vielleicht nennen. Pianist Gadi Stern, Bassist Daniel Benhorin und Schlagzeuger Matan Assayag präsentieren sich auf ihrem zweiten Album „Rules Of Oppression“ als eng miteinander verzahnte Band, die ihre Musik mit gelegentlicher Stimme und Orchesterarrangements fein erweitert und damit in poppig opulente Höhen erhebt. Um dann wieder konzentriert im Trio weiter an eingängigen Melodien zu stricken – und etwa aus einer Nummer wie Lana Del Rays „Video Games“ ein fast neunminütiges Abenteuer zu machen.

Text
Christoph Giese
, Jazz thing 118

Veröffentlicht am unter Reviews
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/review/shalosh-rules-of-oppression/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.