psychische Gesundheitspolitik in den USA https://deutschpillen.com/ Rezept Drogenkonsum während der Schwangerschaft

Schnellertollermeier

Zorn Einen Ehmer Üttert Stem!!

(Veto Records/veto-records.ch)

Schnellertollermeier - Zorn Einen Ehmer Üttert Stem!!Der Bandname lässt sich rasch erklären, greift der doch augenzwinkernd Teile aus den Nachnamen der drei jungen Schweizer auf: Andreas Schnellmann (Bass), Manuel Troller (Gitarre) und David Meier (Drums) sind Schnellertollermeier. Diesen sprichwörtlichen Schalk im Nacken zeigen die drei Jungspunde nicht nur in dem für deutsche Ohren so kryptisch klingenden Albumtitel, sondern vor allem auch in ihrer Musik. Und die hat es in sich: kein Jazz-Rock-Gefrickel, keine dezenten Arpeggien oder sensible Klangflächen. Vielmehr wird hart, laut und brachial zur Sache gegangen – und so ziemlich alles, was in den vergangenen 20 oder 30 Jahren an aktueller Musik jemals angesagt war, wird durch den Fleischwolf gedreht: von lärmigen Heavy und Death Metal über krachigen Fake- und Punk-Jazz bis hin zu überdrehten Noise-Experimenten à la John Zorn. Doch wer tiefer in den so skurillen, so seltsamen Klangkosmos dieses Dreiers einsteigt, der erkennt, dass Schnellmann, Troller und Meier den vielbeschworenen Spirit des Jazz trotzdem haben: Das Zusammenspiel der drei ist antizipierend, man hört einander zu und lässt gemeinsam dem Fluss der musikalischen Ideen freien Lauf. Klasse.

Text
Martin Laurentius
, Jazz thing 88

Veröffentlicht am unter Reviews
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/review/schnellertollermeier-zorn-einen-ehmer-uettert-stem/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.