Toumani Diabaté – Kôrôlén

Sarah Chaksad Orchestra

Tabriz

(Neuklang/in-akustik)

Sarah Chaksad Orchestra – Tabriz (Cover)Die Schweizer Komponistin (und Holzbläserin) hat definitiv ihre eigene Orchestersprache gefunden. Sarah Chaksads Stücke – es sind acht auf diesem Album – jonglieren gekonnt mit insistierenden Motiven, gedämpften Sounds, sanften Schichtungen. Die Steigerungen vollziehen sich allmählich, das Feeling ist fließend, atmend, schaukelnd. Aggressiv klingt hier nichts – ausgerechnet ein Stück namens „The Flower“ ist rhythmisch noch am bewegtesten. In Chaksads 18-köpfiger Formation tummeln sich etliche bewährte Bigband-Cracks wie Cédric Gschwind (Saxofoni), Jonas Winterhalter (Trompete) und Lukas Wyss (Posaune). Hildegunn Øiseth aus Norwegen glänzt an der Trompete und am traditionellen Ziegenhorn. Zudem zieren zwei illustre Gäste das Album: Wolfgang Muthspiel, der mit seiner akustischen Gitarre das Titelstück verzaubert, und Guillermo Klein, Chaksads Kompositionslehrer – er hat das Ensemble im Ludwigsburger Studio dirigiert. Willkommen in den schönen neuen Bigband-Welten!

Text
Hans-Jürgen Schaal
, Jazz thing 131

Veröffentlicht am unter Reviews