psychische Gesundheitspolitik in den USA https://deutschpillen.com/ Rezept Drogenkonsum während der Schwangerschaft

Rudy Smith Quartet

Glass World

(Stunt/in-akustik)

Rudy Smith Quartet – Glass World (Cover)Aus Trinidad – genau wie sein Instrument – stammt der Steel-Drum-Virtuose Rudy Smith, doch er lebt seit 35 Jahren in Dänemark. Hier hat er auch sein Quartett zusammengestellt, das einen süffig-swingenden Mainstream-Jazz mit modernistischen Anklängen spielt. Warum das Album „Glass World“ heißt, liegt auf der Hand, denn die Klänge, die Smith auf seiner Alto-Pan generiert, haben eine gläserne Qualität, die einem alten Schlachtross wie „Body And Soul“ völlig neue Perspektiven eröffnet. Doch die meisten Songs hat Smiths Pianist Ole Matthiesen beigesteuert, während aus Smiths Feder lediglich der schwelgerische, seinem ehemaligen Bassisten gewidmete „Blues For Rasta Prasta“ stammt. Aus welchem Genre sein Instrument eigentlich kommt, daran erinnert Smith mit dem Calypso-Klassiker „Old Lady Walk A Mile And A Half“ von Lord Kitchener, aber auch den verwandelt er mit seiner Band in ein Stück lupenreinen Jazz.

Text
Rolf Thomas
, Jazz thing 120

Veröffentlicht am unter Reviews
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/review/rudy-smith-quartet-glass-world/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.