Bezau Beatz 2020

Raul Midón

The Mirror

(Mack Avenue/in-akustik)

Raul Midón – The Mirror (Cover)Alben von Mack Avenue sind in mehrfacher Hinsicht bemerkenswert. Zum einen profiliert sich das Label immer deutlicher als Plattform für im Kern traditionelle, trotzdem stiloffene, improvisierende Musik, die vor allem eine selbstbewusste Generation afroamerikanischer Künstler repräsentiert. Darüber hinaus gelingt es den Tontechnikern, klanglich eine Vinylästhetik auf CD zu übertragen, die dazu führt, dass Aufnahmen des Hauses enorm voll und ausgewogen klingen. Das gilt auch für das vierte Album des Sängers und Gitarristen Raul Midón bei Mack Avenue, der sich unter anderen Gerald Clayton und Joe Locke als Partner ins Boot geholt hat. „The Mirror“ ist ein kurzes Programm, pendelt zwischen funky Momenten à la Keziah Jones, einem Hauch von Santanagroove, Bossa nova, Balladencharme und ein wenig Friedensbotschaft. Midón steckt dabei so viel Schmelz und Herz in seine Lieder, dass einem akustisch warm ums Gemüt wird, ganz im Sinne des Labels und dessen Philosophie des anspruchsvollen musikalischen Wohlempfindens.

Text
Ralf Dombrowski
, Jazz thing 133

Veröffentlicht am unter Reviews