natural arthritis remedies cialis kaufen ohne rezept gout drug treatment
gallstone remedies kamagra kaufen deutschland easy acne remedies
drug attorneys levitra online kaufen redmond herbal spa
lisinopril cough remedy priligy generika drug testing usa
gout natural remedies viagra deutschland herbal erectile remedies


Phronesis

We Are All

(Edition/Membran)

Phronesis – We Are All (Cover)Immer, wenn man glaubt, ihre Musik durchschaut zu haben, zieht sie einen wieder in ihren Bann. Seit nunmehr 13 Jahren existieren Phronesis in unveränderter Besetzung, diese dänisch-schwedisch-britische Band, die schon als „aufregendstes Piano-Trio seit e.s.t.“ bezeichnet worden ist. Bei aller Pop-affinen Melodieführung und Rock-getriebenen Groove-Lastigkeit wissen die drei jedoch auch auf ihrem achten Album ihre Jazz-Wurzeln zu betonen. Pianist Ivo Neame fegt durch das furiose „Emerald Horseshoe“ mit geradezu Oscar-Peterson-hafter Eleganz, anderswo beginnt ein Song als Ballade und endet als schwindelerregende Post-Bop-Nummer. Nicht nur sind bei Phronesis die Songwriting-Dienste gleichmäßig verteilt, jeder übernimmt hier abwechselnd die Führung. Dem finalen „The Tree Did Not Die“ geben die fragmentierten Drums von Anton Eger einen Hauch Post-Dubstep-Feeling. Ein Album, das man gar nicht oft genug hören kann.

Text
Jan Paersch
, Jazz thing 125

Veröffentlicht am unter Reviews

Jazztage Dresden 2022