Paul Heller

Trio

(Mons/New Arts Int.)

Paul Heller – Trio (Cover)Seit zehn Jahren spielt Paul Heller in der WDR Big Band. Seine eigenen Projekte sind Abenteuerreisen, mit denen der 1971 geborene Tenorsaxofonist den beruflichen Alltag hinter sich lässt. Mit „Trio“, seinem neuen Album mit zwei Kollegen aus den Niederlanden, dem voll tönenden Bassisten Ruud Ouwehand und dem Schlagzeuger John Engels, der in diesem Jahr seinen 80. Geburtstag feiert, bereist Heller in der spartanischsten aller Combobesetzungen das Territorium des klassischen Jazz. Bass, Schlagzeug, Tenor: keine Bilderstürmerei, keine Umschweife, keine aufwendigen Arrangements – es wird gespielt, gib ihm! Vor allem Heller genießt es spürbar, seine Ideen ganz ungehindert immer weiter austreiben zu lassen und sich dabei sicher sein zu können, dass die beiden Musiker an seiner Seite ihm in jede Verästelung folgen. Schön ist das, ein richtig erfülltes Wochenendvergnügen.

Text
Stefan Hentz
, Jazz thing 109

Veröffentlicht am unter Reviews
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/review/paul-heller-trio/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.