natural arthritis remedies cialis kaufen ohne rezept gout drug treatment
gallstone remedies kamagra kaufen deutschland easy acne remedies
drug attorneys levitra online kaufen redmond herbal spa
lisinopril cough remedy priligy generika drug testing usa
gout natural remedies viagra deutschland herbal erectile remedies


Nina Simone | Etta James

The Montreux Years

(BMG/Warner)

Nina Simone - The Montreux Years (Cover) Auf jeweils zwei randvollen CDs (und auf Vinyl) feiert das Montreux Jazz Festival die Auftritte zweier Sängerinnen, die Geschichte geschrieben haben.

Nina Simone war schon beim zweiten Festival 1968 zu Gast und zum Glück ist dieser Auftritt, der bahnbrechend und legendär war, hier komplett enthalten. 1976 war sie nicht so gut gelaunt, doch Simone gehört zu den Künstlerinnen, die auch aus ihrer Wut und ihrer Angst kreative Funken schlagen konnte und so gelingt ihr eine kraftstrotzende Fassung von Janis Ians „Stars“. Noch drei weitere Male war Simone in Montreux zu Gast und immer wieder macht die Bandbreite fassungslos, mit der sie eigene Klassiker wie „Four Women“ oder Jacques Brels „Ne Me Quitte Pas“ in einen einzigartigen musikalischen Kosmos überführt.

Etta James - The Montreux Years (Cover)Etta James ist eher für Blues und Soul bekannt, mit fünf Auftritten zwischen 1977 und 1993 gehörte auch sie zu den Stammgästen in Montreux. Die kleine Person mit der kraftvollen Stimme schaut natürlich bei ihrem frühen Klassiker „At Last“ vorbei, fühlt sich aber vor allem bei Blues-Klassikern wie Jimmy Reeds „Baby What You Want Me To Do“ hörbar zu Hause. Wie viel Gefühl sie in ihre Performance legen konnte, wird bei dem einsamen Höhepunkt „I’d Rather Go Blind“ deutlich, den sie so delikat und schattierungsreich singt, dass ein ganzes Leben vorm Ohr des Hörer Revue zu passieren scheint.

Text
Rolf Thomas
, Jazz thing 139

Veröffentlicht am unter Reviews

Jazztage Dresden 2022