Nikolaus Neuser 5tet

Pink Elephant

(Jazzwerkstatt/Collectors Mine)

Nikolaus Neuser 5tet – Pink Elephant (Cover)Drei Bläser, Bass und Schlagzeug. Ein Harmonieinstrument braucht es hier nicht, denn das Berliner Quintett des Trompeters Nikolaus Neuser bewegt sich souverän durch freie Tonalitäten. Das ist dann wohl Free Jazz im eigentlichen Sinn – allerdings mit einem starken rhythmischen Push versehen und mit einem klaren thematischen Material gefüttert. Beides erhöht für den Zuhörer deutlich den Spaß an der freien Sache. Vor allem die Themen des Bandleaders können fesseln – nüchterne, gewitzte, rhythmisch vielfältige Motivcollagen, die immer wieder an das große Urbild solchen Komponierens erinnern: Ornette Colemans „Congeniality“. Auch Neusers tonal-atonales Improvisieren auf der Trompete lohnt das Hinhören. Explosiver allerdings geht an seiner Seite die Saxofonistin Silke Eberhard zu Werke, die auch längere Free-Soli mit verblüffender Stringenz zu entwickeln vermag.

Text
Hans-Jürgen Schaal
, Jazz thing 113

Veröffentlicht am unter Reviews
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/review/nikolaus-neuser-5tet-pink-elephant/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.