Bezau Beatz 2020

Mulo Francel & Chris Gall

Mythos

(GLM/Soulfood)

Mulo Francel & Chris Gall – Mythos (Cover)Mulo Francel ist nicht nur ein wissbegieriger Weltenbummler mit Quadro Nuevo, sondern auch ein hervorragender Jazzsaxofonist. Dies zeigt er einmal mehr im Duett mit dem Pianisten Chris Gall, dessen Interessen ähnlich breit gefächert sind. Stimmungsvolle Originale wie das sehnsüchtige „Die 7 Weisen“, auf dem Francel auch an der Bassklarinette zu hören ist, oder das bewegende „Ikarus‘ Dream“, das nach einer gemeinsamen Besteigung des griechischen Berges Kerkis entstand, wechseln sich mit sorgfältig ausgewählten Fremdkompositionen ab. Hier spielen sowohl Klassik und Barock (Bachs „Jesu bleibet meine Freude“ und Purcells „Dido’s Lament) als auch Standards wie „Old Folks“ oder der Jobim-Klassiker „Wave“ eine Rolle. Beschaulichkeit und kühne Interpretationen halten sich dabei die Waage und sorgen so für ein süffiges und angenehm ins Ohr gehendes Album. Im Winter gehen die beiden Musiker auf ausgedehnte Deutschland-Tour.

Text
Rolf Thomas
, Jazz thing 131

Veröffentlicht am unter Reviews