Bezau Beatz 2019

Mikkel Nordsø Quintet

Out There

(Stunt/in-akustik)

Mikkel Nordsø Quintet – Out There (Cover)Dass da noch niemand draufgekommen ist: den Klangkosmos von John Coltrane an das psychedelische Universum von Jimi Hendrix heranzuführen. Schnittmengen, so glaubt der dänische Gitarrist Mikkel Nordsø, gäbe es durchaus einige. Ihn reizt die Vorstellung, wie es wohl geklungen hätte, wenn sich Trane und Hendrix zu Lebzeiten im Studio oder auf einer Bühne begegnet wären. Um dies nachempfinden zu können, entfacht Nordsø mit dem Tenorsaxofonisten Tomas Franck – einem nahezu perfekten Coltrane-Double – eine Art imaginäres Duell der Giganten. Dazu schieben der Elvin-Jones-Protegé Alvin Queen – normalerweise ein Erz-Swinger – sowie Ben Besiakov (Keyboards) und Anders Christensen (Bass) ein fettes Rock-Brett drunter. Spannende Momente gibt es dabei einige. Dennoch, so scheint es, kommt die Coltrane-Seite ein wenig zu kurz. Aber das muss einen beim Herzensprojekt eines Gitarristen auch nicht wundern. Schade ist nur, dass in all der Euphorie niemand daran gedacht hat, irgendwo die Titel der sechs Nummern aufzulisten.

Text
Reinhard Köchl
, Jazz thing 127

Veröffentlicht am unter Reviews