Matana Roberts

Coin Coin Chapter Four: Memphis

(Constellation Records/Cargo)

Matana Roberts – Coin Coin Chapter Four: Memphis (Cover)Dem ehemaligen Mitglied des Exploding Star Orchestra eilt nicht erst seit „Chapter One“ ein exzellenter Ruf als innovative Musikerin und Konzeptkünstlerin voraus. Bei Folge 4 ihres Langzeitprojekts schaut die Saxofonistin Matana Roberts in den Süden der USA nach „Memphis“, auf ihre Wurzeln, und erinnert sich auch an die auf dem Cover abgebildete Großmutter. Ihren Rückblick gestaltet Roberts aber keinesfalls altbacken konventionell, sondern avantgardistisch psychedelisch frei. Zwar kombiniert sie ihren Redeschwall und ihren Gesang mit starken Anklängen an frühen Blues, afrikanische Beats, Gospel und Cajun, doch wirklich zum Leben erweckt wird diese Suche nach der Identität der schwarzen Gemeinschaft durch den selbstbewussten Willen, sich keinem Limit zu ergeben. Matana Roberts‘ experimentelle Klanginstallationen sind zeitlos, manchmal derb atonal, dann fast zart folkloristisch und plötzlich wild urwüchsig. Überwältigend!

Text
Olaf Maikopf
, Jazz thing 131

Veröffentlicht am unter Reviews

CLOSE
CLOSE