Kronos Quartet

A Thousand Thoughts

(Nonesuch/Warner)

Kronos Quartet – A Thousand Thoughts (Cover)Kein anderes Streicherensemble hat sich in seiner Laufbahn so unabhängig von musikalischem Schubladendenken betätigt wie das Kronos Quartet, das zum 40. Bestehen diese Werkschau mit dem Fokus auf geografische Grenzüberschreitungen veröffentlicht. Für „A Thousand Thoughts“ streifte der Vierer durch die Archive und förderte viele zum Großteil bisher unveröffentlichte Aufnahmen zutage. Mit dem legendären Don Walser und seiner texanischen Band traf man sich für hymnische Folklore mit irischen Wurzeln, indische Weisen spielte das Quartett mit der Bollywood-Diva Asha Bhosle und Zakir Hussain ein. Terry Riley komponierte für Kronos und die bulgarischen Sängerinnen Le Mystère des Voix Bulgares, auch Piazzolla ließ sich einst nicht lange zum Notenschreiben bitten und spielte höchstpersönlich mit dem Vierer. Fiddlestücke von schlichter Schönheit aus Skandinavien, ein sphärisch-rauer Gospelinstrumental von Blind Willie Johnson, chinesische Ornamente mit Wu Man als Gast oder faszinierende Klänge aus Vietnam und ein knorriger äthiopischer Beat, den das dem Zeitgeist vorhereilende Quartett vor wenigen Jahren einspielte, machen Lust auf mehr – weshalb zeitgleich zu diesem Album auch eine Box mit fünf CD-Reissues erhältlich ist.

Text
Uli Lemke
, Jazz thing 104

Veröffentlicht am unter Reviews
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/review/kronos-quartet-thousand-thoughts/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.