psychische Gesundheitspolitik in den USA https://deutschpillen.com/ Rezept Drogenkonsum während der Schwangerschaft

Klaus Heidenreich Quartett

Man On Wire

(Unit/Harmonia Mundi)

Klaus Heidenreich Quartett – Man On Wire (Cover)Klar, so eine Posaune stellt besondere Probleme: Zwischen Schwerfälligkeit und Effekthascherei erinnert ihr Sound an einen Hochseilakt – Überwältigungsgesten und technische Spielereien verbieten sich von selbst. Klaus Heidenreich könnte der Nächste sein, der in der außerordentlichen Geschichte der Posaune im deutschen Jazz ein neues Kapitel schreibt. Neben seiner technischen Klasse verfügt der gerade einmal 28 Jahre junge Posaunist aus Köln und Hamburg über die Ruhe und Gelassenheit, auch in musikalisch herausfordernden Situationen den singenden Ton seines Instruments durch die Register fliegen und das Komplexe einfach klingen zu lassen. Mit seinem Langzeitpartner, dem gerade mit einem ECHO Jazz bescherten Pianisten Sebastian Sternal, sowie dem kongenialen Gespann Jonas Burgwinkel und Robert Landfermann an Schlagzeug und Bass zeigt der „Man On Wire“, dass der Jazz als Sprache der Gruppeninteraktion im Hier und Jetzt eine Gegenwart hat.

Text
Stefan Hentz
, Jazz thing 99

Veröffentlicht am unter Reviews
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/review/klaus-heidenreich-quartett-man-on-wire/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.