Toumani Diabaté – Kôrôlén

Hugo Read

Of Pain And Glory

(Double Moon/in-akustik)

Hugo Read – Of Pain And Glory (Cover)„Of Pain And Glory“ ist eine Zeitreise, ein Album voll höchst kultivierter Kammermusik, auf dem die Farben, die Stimmungen, die Provenienzen, die stilistischen Bezüge und vor allem die Gangarten sich permanent verändern: Mal schreitet das zwischen Modern Jazz, Neuer Musik, Klassik und Folkloristischem vermittelnde Quartett/Quintett des Saxofonisten und Komponisten Hugo Read fast feierlich voran, mal gibt es sich swingend, mal bluesig-groovend, mal ätherisch, mal pulsierend oder von indischen Rhythmen angetrieben. Pianist Thomas Rückert, Bassist Reza Askari, Cellist Conrad Noll und Percussionist Ramesh Shotham vollziehen jeden von ihrem Chef vorgegebenen Kurswechsel glaubwürdig mit. Bei aller Abwechslung stellt sich nie das Gefühl von musikalischer Beliebigkeit ein.

Text
Ssirus W. Pakzad
, Jazz thing 132

Veröffentlicht am unter Reviews