psychische Gesundheitspolitik in den USA https://deutschpillen.com/ Rezept Drogenkonsum während der Schwangerschaft

Henry Butler The Hot 9

Viper's Drag

(Impulse!/Universal)

Henry Butler The Hot 9 – Viper's Drag (Cover)Robert Altman brachte den Zugtrompeter Steven Bernstein und den blinden Pianisten Henry Butler erstmals zusammen, als er sie 1998 für den Film „Kansas City“ buchte. Es war eine gelungene Partnerschaft, die bis vor drei Jahren ruhte, als sie sich für ein Konzert wiedertrafen. Da allerdings war die Energie zwischen den Musikern so ansteckend, dass sich der New Yorker Experimentalist und der clevere Traditionalist aus New Orleans für ein Album verabredeten. Das nun nennt sich „Viper’s Drag“, bringt neben Bernstein und Butler noch eine gute Handvoll Koryphäen wie Peter Apfelbaum, Reginald Veal oder Herlin Riley zusammen, um mit der Übersicht der Erfahrung die jazzigen Urbanitäten zu verknüpfen und damit das ein Jahrzehnt lang schlummernde Label Impulse! wiederzubeleben. Delta-Sound, ein Hauch Cajun und Second-Line-Beat treffen auf das Erbe der Downtownära, ungemein vital gespielt und mit viel Ironie im Detail arrangiert. Ein Album voll mit Sommermusik.

Text
Ralf Dombrowski
, Jazz thing 104

Veröffentlicht am unter Reviews
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/review/henry-butler-the-hot-9-viper-s-drag/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.