Harvest Group

Nacimiento Road

(Igloo/Broken Silence)

Harvest Group – Nacimiento Road (Cover)Der belgische Jazzgitarrist Guillaume Vierset hat bereits beim ersten Album der Harvest Group sein Faible für Nick Drake umgesetzt und ein paar Coverversions aus dem Repertoire der britischen Folkrockikone zitiert. Auf „Nacimiento Road“ serviert er nun musikalische Eindrücke aus den USA. Die Landschaften am Highway One, das vielbesungene Big Sur und die rote Wüste Arizonas liefern den Stoff für meist heitere Grundstimmungen, durch die Viersets Gitarre und Sopransaxofon von Mathieu Robert mäandern, wobei Cello, Kontrabass und Schlagzeug leichtfüßige Spuren legen und für Stücke vom Schlage „Sunny Spell“ oder „Morning Phase“ relaxt agieren, ohne ins Esoterische zu driften. Bluesige Riffs und ein paar boppige Linien bringt Vierset in seiner Ode an die amerikanische Weite unter, doch die Bezüge auf uramerikanische Country- und Folkwurzeln bilden die Basics, inklusive eines Tributs an den legendären Gitarrenpicker Doc Watson. Da ist es nicht wahrlich weit zu Nick Drake.

Text
Uli Lemke
, Jazz thing 133

Veröffentlicht am unter Reviews

CLOSE
CLOSE