Gov't Mule feat. John Scofield

Sco-Mule

(Provogue/Rough Trade)

Gov't Mule feat. John Scofield – Sco-Mule (Cover)Die Zusammenarbeit zwischen sogenannten Jam-Bands und Jazzmusikern hat eine lange Tradition: Schon Branford Marsalis hat zum Beispiel gern mit Grateful Dead gedudelt. Wer Spaß an ellenlangen Gitarrenduellen hat, wird sich angesichts dieser randvollen Doppel-CD sämtliche Finger lecken. John Scofield, der hier auf den Allman-Brothers-Gitarristen Warren Haynes und seine Band Gov’t Mule trifft, ist genau der richtige Mann für so einen Gniedel-Exzess mit über zehn Minuten langen Song-Monstren (eins heißt mit grimmigem Humor „Doing It To Death“, ganz zum Schluss widmet man sich Coltranes „Afro Blue“). Denn um so etwas interessant zu halten, muss man über ein weites und variables Vokabular verfügen. Sco und Haynes sowie Organist Dan Matrazzo tun das. Und so wird aus dem, was bei weniger begabten Protagonisten ein elendes Schweine-Rock-Fiasko werden würde, eine Lehrstunde an virtuoser Spielfreude. Manche der Verstärker-Einstellungen klingen so gnadenlos fies, dass man gern das maliziöse Lächeln der Gitarrenhelden sehen würde.

Text
Rolf Thomas
, Jazz thing 107

Veröffentlicht am unter Reviews
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/review/gov-t-mule-feat-john-scofield-sco-mule/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.