Fumio Yasuda

On The Path Of Death And Life

(Winter & Winter/edel)

Fumio Yasuda - On The Path Of Death And Life (Cover)Stefan Winter tritt bei seinen Produktionen selten als aktiver Musiker in Erscheinung, doch auf dem neuen Album des Pianisten Fumio Yasuda erweist er sich einmal mehr als brillanter Klang-Narrator. Unmittelbar vor der Katastrophe von Fukushima war der Produzent nach Japan aufgebrochen, um dort Feldaufnahmen vom Alltagsleben im Zusammenhang mit einem Multimedia-Projekt zu machen. Der Tsunami änderte dann alles. 2012 ging Fumio Yasudas Trio mit Bassist Noboyoshi Ino und Sängerin Akimuse ins Studio, um sehr nachdenkliche Fantasien über Leben, Tod und Vergänglichkeit aufzunehmen. In der Kombination ergeben Winters zufällige Klangbilder und die leisen Trio-Impressionen einen subliminalen Soundtrack von emotionaler Tiefgründigkeit, der seine Bilder aus der kollektiven Erinnerung an jenen japanischen Schicksalstag generiert. In seiner unaufdringlichen Eindringlichkeit grandios!

Text
Wolf Kampmann
, Jazz thing 101

Veröffentlicht am unter Reviews
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/review/fumio-yasuda-on-the-path-of-death-and-life/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.