natural arthritis remedies cialis kaufen ohne rezept gout drug treatment
gallstone remedies kamagra kaufen deutschland easy acne remedies
drug attorneys levitra online kaufen redmond herbal spa
lisinopril cough remedy priligy generika drug testing usa
gout natural remedies viagra deutschland herbal erectile remedies


Frank Kimbrough

Ancestors

(Sunnyside/Broken Silence)

Frank Kimbrough – Ancestors (Cover)Der Pianist Frank Kimbrough (1956–2020) war ein Aktivposten der Jazzwelt. Man kannte ihn vom Maria Schneider Orchestra, vom Herbie Nichols Project oder vom ambitionierten 6-CD-Paket „Monk’s Dreams“. Die Kolleg/-innen schätzten seinen Input – der Kornettist Kirk Knuffke bezeichnet die Begegnung mit Kimbrough sogar als „life changing“. Im Juni 2017 waren diese beiden zusammen im Studio, nur unterstützt von Masa Kamaguchi (Bass). Knuffke und Kamaguchi spielten dabei zum ersten Mal zusammen. Kimbrough hatte sieben eigene Stücke für diese elegante, erlesene, schlagzeuglose Besetzung vorbereitet. Auf Bandproben verzichtete er, um der Musik die spontane Frische zu erhalten. Bis auf „Over“, das kürzeste und kompakteste der Triostücke, klingt das (postum editierte) Album vor allem meditativ und geheimnisvoll. Zuweilen fächert Kimbrough fast harfenistisch die Klangfelder auf. Drei unbegleitete Duo-improvisationen (eine ohne den Pianisten) fügen sich nahtlos in den lyrischen Gesamtcharakter.

Text
Hans-Jürgen Schaal
, Jazz thing 142

Veröffentlicht am unter Reviews

Jazztage Dresden 2022