Toumani Diabaté – Kôrôlén

Fire! Orchestra

Arrival

(Rune Grammofon/Cargo)

Fire! Orchestra – Arrival (Cover)Bei Mats Gustafssons Fire! Orchestra ist es schwer, den Überblick zu behalten. Das Großensemble des schwedischen Saxofonisten startete mit 28 Musikern, auf dem letzten Album „Ritual“ waren es immerhin noch 21. Diesmal besteht das Orchester aus 14 Musikern, dafür ist ein Streichquartett dabei. Die Konstanten der Besetzung sind Bassist Johan Berthling, Schlagzeuger Andreas Werliin und die beiden Sängerinnen Mariam Wallentin und Sofia Jernberg. Die sind auch für den Großteil der Stücke verantwortlich. Außerdem gibt es eine spektakuläre Coverversion des Chic-Songs „At Last I Am Free“, den Robert Wyatt einst berühmt gemacht hat. Mit der Bläsersektion, die aus (Bass-)Klarinettist Per Texas Johansson und der Trompeterin Susana Santos Silva besteht, wird das Fire! Orchestra auf „Arrival“ zu einer echten Monsterband, die keine Scheu hat, das große Besteck auszupacken, sich aber vor allem auf geradezu fragile Zwischentöne versteht. Darin versteckt: Baritonsaxofonist Gustafsson – immer bereit, auszubrechen.

Text
Rolf Thomas
, Jazz thing 130

Veröffentlicht am unter Reviews