ELBJAZZ 2018

die.hammerling

Hommage An Die Verlorenen Sprachen

(Jawo/SunnyMoon)

die.hammerling - Hommage An Die Verlorenen SprachenManche Musiker stehen sich gern selbst im Weg: Ob es die Beatlemania auch gegeben hätte, wenn The Beatles sich die.hammerling genannt hätten? Dabei verbirgt sich hinter dem sperrigen Albumtitel „Hommage An Die Verlorenen Sprachen“ ganz zauberhafte Musik. Akkordeonistin Michaela Dietl, Alphornist und Multi-Instrumentalist Fritz Moßhammer und Schlagzeuger und Perkussionist Erwin Rehling erschaffen eine magische Klangwelt, wie es sie so (vermutlich) nie gegeben hat: Alpine Folklore, eigenbrötlerische Instrumentals und versponnene Songs sind die Bestandteile einer Mischung, die genauso geheimnisvoll, märchenhaft und verwunschen wie sehnsüchtig und melancholisch klingt. Ein einzigartiger Klangrausch, wie er nur aus Bayern und Österreich kommen kann – 15 Stücke, allesamt Originale, mit denen der Winter ruhig noch lange andauern darf.

Text
Rolf Thomas
, Jazz thing 87

Veröffentlicht am unter Reviews
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/review/die-hammerling-hommage-an-die-verlorenen-sprachen/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.