Bezau Beatz 2020

Derrick Hodge

Color Of Noize

(Blue Note/Universal)

Derrick Hodge – Color Of Noize (Cover)Er ist der Lieblingsbassist von Robert Glasper: der Komponist und Produzent Derrick Hodge, geschätzt auch von Terence Blanchard und Rapper Common. Auf Hodges drittem Album als Leader wirkt erstmals eine Live-Band mit zwei Schlagzeugern, zwei Keyboardern und einem Mann an den Turntables. Blue-Note-Präsident Don Was sah in den Live-Takes des Sextetts den Rudy-Van-Gelder-Spirit früherer Label-Jahre widergespiegelt. Doch auch Was als Produzent konnte „Color Of Noize“ nicht befruchten: Dieses R&B-HipHop-Fusion-Mixtape dümpelt eher uninspiriert dahin. Interessanter wird es, wenn die Drumkits ruhen; wolkige Ambient-Piano-Stücke wie „Looking At You“ erinnern gar an Bon Iver. Der schönste Moment aber gehört dem 18-jährigen Jahari Stampley. Seine Solo-Piano-Version von „You Could Have Stayed“ beschließt das Album und zeigt: Gute Songs wirken manchmal erst ohne Beiwerk.

Text
Jan Paersch
, Jazz thing 134

Veröffentlicht am unter Reviews