Claude Diallo Situation

The Abraxas Sessions

(Dot Time Records/Galileo)

Claude Diallo Situation – The Abraxas Sessions (Cover)Sein Trio Situation hat der italienische Pianist Claude Diallo auf diesem Live-Album um den Vibrafonisten Wolfgang Lackerschmid ergänzt, der auch gleich seine Komposition „Entrada“ mitgebracht hat, das längste Stück des Albums. Das Abraxas ist ein historisches Theater in Augsburg, und neben sechs Originalen haben die vier Musiker – Bassist Luques Curtis und Schlagzeuger Túpac Mantilla gehören zu Diallos Trio – sich noch auf Hoagy Carmichaels „Skylark“ verständigen können. So gediegen wie das Ambiente ist auch die Musik. Die Claude Diallo Situation liebt es, Referenzen an frühere Veröffentlichungen in ihrer Musik unterzubringen und auch Lackerschmid ist ja beileibe kein Ikonoklast, sondern eher ein Vertreter des swingenden modernen Mainstreams. Mit „The Abraxas Sessions“ kann man also nicht viel falsch machen, der einzige Einwand wäre vielleicht, dass die 50 Minuten ein bisschen zu gemütlich vergehen.

Text
Rolf Thomas
, Jazz thing 152

Veröffentlicht am unter Reviews

Deutscher Jazzpreis 2024