Benoît Martiny

The Grand Cosmic Journey

(BMB)

Benoît Martiny – The Grand Cosmic Journey DVD (Cover)Warum hinterlässt die Koalition zwischen Jazz und Rock bei den Anhängern der jeweiligen Fraktionen häufig gemischte Gefühle? Weil keiner so recht auf seine Kosten kommt, weil der sogenannte Jazzrock von seiner ganzen Struktur weder Fisch noch Fleisch sein kann, sondern irgendetwas Undefinierbares zwischendrin. Den Luxemburger Schlagzeuger Benoît Martiny muss dies ziemlich gefuchst haben. Eigentlich ein Fan beider Musikrichtungen, unterhält er seit 2004 eine ziemlich hippe Garagenband mit krachender Stromgitarre, E-Bass, Keyboards sowie drei Saxofonen und sucht fieberhaft nach dem Verschmelzungscode. Der Live-Gig mit dem Bassklarinettisten Michel Pilz beim „Like A Jazz Machine“-Festival in Dudelange wies Martiny einen durchaus gangbaren Weg. Über brettharte Riffs, eingängige Chorusse und ein krachendes Drumming ziehen Pilz und die Bläser ein dichtes Spinnennetz aus Avantgarde-Strukturen. Durch die sieben Titel wabern Nebel aus Free Jazz, Krautrock und Psychodelic, über allem schweben die Geister von Sun Ra, Zappa und Mingus. Zugegeben, ein bisschen retro. Aber extrem spannend, auch weil das Adrenalin-Happening zusätzlich auf DVD zu erleben ist.

Text
Reinhard Köchl
, Jazz thing 114

Veröffentlicht am unter Reviews
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/review/benoit-martiny-the-grand-cosmic-journey/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.