Toumani Diabaté – Kôrôlén

Benoit Martiny & The Grand Cosmic Journey

Moons Of Uranus

(Badass Yogi Productions)

Benoit Martiny & The Grand Cosmic Journey – Moons Of Uranus (Cover)Bei der Großformation des luxemburgischen Schlagzeugers Benoit Martiny muss es sich um eine ziemlich durchgeknallte Truppe handeln. Die sieben Stücke, Fortsetzung des Vorgängeralbums „The Grand Cosmic Journey“, handeln jedenfalls allesamt vom Weltall und der Erforschung neuer Welten. Auf den „Moons Of Uranus“ wollen sich die Musiker nach einer neuen Heimat umgucken. Das erinnert natürlich nicht von ungefähr an Sun Ra, dem es ja wichtig war, angeblich vom Saturn zu stammen. Die Musik, die die zwölfköpfige Gruppe zusammenklöppelt, ist jedenfalls ein recht ruppiger Jazz-Rock, der durch Space-Rock- und Psychedelic-Elemente bereichert wird. Schön jedenfalls, dass endlich mal wieder jemand einen Shuffle-Rhythmus nutzt („The World Goes To Shit But Still You Play That Jazz“), Musiker wie der Bassklarinettist Michael Pilz oder der japanische Flötenveteran Itaru Oki addieren zusätzliche Freakyness.

Text
Rolf Thomas
, Jazz thing 135

Veröffentlicht am unter Reviews