Bai Kamara Jr. & The Voodoo Sniffers

Salone

(MIG/Indigo)

Bai Kamara Jr. & The Voodoo Sniffers – Salone (Cover)Die Eltern Diplomaten, eine Jugend in Brüssel und England, Wurzeln in Sierra Leone: Bai Kamara Jr. ist ein Prototyp des modernen Weltbürgers und seit rund einem Vierteljahrhundert sowohl als Sänger, Gitarrist und Komponist als auch als Menschenrechts- und Humanitätsaktivist in der Szene unterwegs. Nach größeren Projekten stellt „Salone“ („Sierra Leone“ auf Krio) für ihn eine Hommage an die Wurzeln seiner kulturellen Herkunft dar. Das Instrumentarium stark reduziert auf Gitarre, Bass, Gesang und Percussion, entdeckt er den Blues aus westafrikanischer Klang- und Rhythmusperspektive für sich, karg arrangiert, aber mit Nachdruck gesungen und gespielt. Seine Lieder erzählen von Heimkehr und Liebe, wirken persönlich und privat, wie kleine Bekenntnisse für die Schönheit des Schlichten. Damit gelingt Kamara Jr. eine Verbeugung ohne Kniefall, das, was er sich von seiner Widmung an Sierra Leone erhofft hat.

Text
Ralf Dombrowski
, Jazz thing 133

Veröffentlicht am unter Reviews

CLOSE
CLOSE